Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Personalausweis

 

Die Deutschen sind ja sehr gründlich. Es ist alles vordefiniert wie etwas auszusehen hat. So auch der Personalausweis.

 

Um Personalausweise auszustellen, sind insbesondere das Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswG) und die Verordnung über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (PAuswV) wichtig.

 

Was muss laut Gesetz drin stehen?

 

Nachzulesen ist es im Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis (Personalausweisgesetz - PAuswG)

Und so hat der Personalausweis auszusehen hier klicken

Aber wie sieht denn unser Personalausweis tatsächlich aus?

Im Personalausweis steht "Name" nicht Familienname. Was ist da der Unterschied?

Familienname = natürliche Person = Eine natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h. als Träger von Rechten und Pflichten.

Name = juristische Person / Sache

Auf unseren Ausweisen steht der "Name" und das auch noch in Großschreibung= capitis deminutio maxima als Verlust der Freiheit, des Bürgerrechtes und der Familienzugehörigkeit siehe Das Römische Recht.

Es bleibt eine Tatsache, dass Hitler den Deutschen die Staatsangehörigkeit entzogen hat, wodurch alle den Status von Ausländern bekamen und zur juristischen Person wurden entsprechend dem römischen Recht, capitis deminutio maxima, den bürgerlichen Tod erleiden und hinnehmen mussten. So haben wir es auch Hitler zu „verdanken“, dass wir alle die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ genießen dürfen.

Gemeint ist das Adjektiv deutsch, das das Substantiv Staatsangehörigkeit bestimmt. Es heisst ja die deutsche Staatsangehörigkeit.

 

DEUTSCH ist KEINE Staatsangehörigkeit

 

Aber was jetzt tun wenn ein Eintrag im Personalausweis falsch ist? Auch dieser Weg ist vorgegeben.

Der Personalausweis ist lt. § 27 PAuswG unverzüglich derPersonalausweisbehörde vorzulegen, da er unrichtige Angaben enthält.

 

Fazit

Alle in der BRD lebenden Bürger die im Besitz eines Personalausweises sind, besitzen keine deutsche Staatsangehörigkeit, gelten als Ausländer im eigenen Land (siehe hier) und sind staatenlos.