Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Welches "Deutschland" soll es denn sein?

 

 

Soll es die schwarz-weiß-rote Flagge sein? Diese steht für Frieden und Freiheit. Sie steht für gültige Gesetze von Menschen für Menschen geschaffen. Sie steht für das Subsidaritätsprinzip = Es werden Entscheidungen im kleinsten Glied, der Familie, beschlossen und nach oben bis hin zum Bundesrat weiter gegeben. Diese Flagge steht dafür, das Menschen entscheiden was in und mit ihren Bundesstaaten geschieht.

Diese Flagge steht dafür, das die Kirche, das römische Recht, das kanonische Recht, der bürgerliche Tod keine Anwendung findet. Wir sind freie Menschen die selbst und frei bestimmen können.

 

 

 

 

 

Die schwarz-rot-goldene Flagge steht seit der Weimarer Republik für Lug, Trug, Manipulation, Täuschung, Indoktrinierung und Versklavung bis zum heutigen Tag.

Diese Flagge steht für das römische Recht, das kanonische Recht, den bürgerlichen Tod der bei uns illegal angewendet wird.Diese Flagge steht dafür, das wir in unserem Land als staatenlose Sache gelten die keinerlei Rechte besitzen. Wir gelten in unserem Land als Personen. Wobei das canonische Recht nicht zwischen natürlicher Person und juristischer Person unterscheidet. Es kennt nur Personen. Person = Sklave Roms.

 

 

 

Warum die Deutschlandfrage?

Warum sollten wir überhaupt darüber nachdenken?

 

Dazu ein kleiner Geschichtsrückblick.

 

Teutscher Bund gegründet 1815 aufgelöst 1866. Das Gebiet des Teutschen Bundes wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Deutsche Bundesakte vom vom 8. Juni 1815

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde der Teutsche Bund gegründet und nicht "Deutschland".

 

Norddeutscher Bund gegründet 1866 - 1871. Das Gebiet des Norddeutschen Bundes wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Verfassung des Norddeutschen Bundes

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde der Norddeutsche Bund gegründet und nicht "Deutschland".

 

Deutsches Reich gegründet 1871 handlungsunfähig seit dem 28.10.1918 00.00.00 Uhr und bis heute seit 1914 im Belagerungszustand der nur vom Kaiser aufgehoben werden kann. Das Gebiet des Deutschen Reiches wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Verfassung Deutsches Reich

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde das Deutsche Reich gegründet und nicht "Deutschland"

 

Weimarer Republik gegründet 1918 bis 1933. Das Gebiet der Weimarer Republik wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Weimarer Reichsverfassung

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde die Weimarer Republik gegründet und nicht "Deutschland".

 

Drittes Reich 1933 bis 1945. Das Gebiet des Dritten Reiches wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

 

DDR gegründet 1949 aufgelöst 1990. Das Gebiet der DDR wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Verfassung DDR

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde die DDR gegründet und nicht "Deutschland".

 

BRD gegründet 1949 aufgelöst 1990. Das Gebiet der BRD wurde im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

Diskussionen darüber erübrigen sich. Es wurde die BRD gegründet und nicht "Deutschland".

 

Germany seit 1990 bis heute. Das Gebiet von Germany wird im Volksmund als "Deutschland" bezeichnet. Es gibt aber keine rechtliche Definition für den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen.

 

Was ist nun Deutschland wenn es nicht eine rechtliche Definition über den Begriff Deutschland von der Seite der Deutschen gibt?

 

Eine Definition gibt es aber von den Alliierten im SHAEF-Gesetz Nr. 52 vom 12.09.1944 Artikel VII Begriffsbestimmungen 9 (e)

"Deutschland bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat".

 

 

 

Wollen wir Deutschen tatsächlich das "Deutschland" wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat? Wollen wir tatsächlich das Nazi Deutschland? Ich denke, das wollen wir alle nicht.

 

Also ist doch die Deutschlandfrage absolut berechtigt. Und die Deutschlandfrage beinhaltet auch gleich die Frage der Deutschen. Wer ist Deutscher? Nun aber noch einmal die Frage nach dem "Deutschland"!

 

Wollen wir etwas neues schaffen und dieses Gebiet dann "Deutschland" nennen? Warum sollten wir das tun?

Wir befinden uns seit dem 28.10.1918 00.00.00 Uhr im Seerecht. Uns wurde seit 1918 das illegale kanonische Recht, das illegale römische Recht und die illegalen päpstlichen Goldenen Bullen auferlegt. Das eben genannte gilt heute immer noch.

 

Wenn wir also etwas Neues gründen und dieses Gebiet dann als "Deutschland bezeichnen befindet es sich immer noch im Seerecht, es ist immer noch dem illegalen kanonischen Recht, dem illegalen römischen Recht und den illegalen päpstlichen Goldenen Bullen ausgesetzt. Das heißt, wir sind immer noch Sklaven Roms.

 

Nur mal so als Information, damit jeder sieht was etwas Neues für uns bedeuten würde.

 

Also warum nicht das "Alte" nehmen was unsere Vorfahren für uns geschaffen haben? Wir haben alles was wir brauchen um als freie Menschen in Frieden und Freiheit leben zu können.

 

Die 26 deutschen Völker, die 25+1 souveränen Bundesstaaten, der ewige Bund Deutsches Reich 1871-1918.

Unser Deutsches Reich ist weltweit einzigartig und einmalig. Wir gelten als freie Menschen. Wir haben gültige Gesetze von Menschen für Menschen geschaffen. Wir haben gültige Verfassungen.

 

Das canonische Recht, das römische Recht, der bürgerliche Tod kommt im Deutschen Reich nicht zur Anwendung. Es wurde alles Dank Otto von Bismarck im Deutschen Reich durch Gesetze ausgeschlossen.

 

Keine Khasaren, keine Freimaurer, keine Jesuiten, keine Zionisten und niemand der die Deutschen vernichten will.

 

Sollten wir nicht diese einmalige Chance nutzen und zurück in die Vergangenheit gehen, zu unserem Ursprung, und uns das zurück holen was uns gehört?

Sollten wir dann nicht weiter dafür sorgen, dass so etwas wie von 1918 bis heute geschehen ist nie wieder geschieht? Sollten wir Menschen nicht dafür sorgen, das wir nie wieder manipuliert, belogen, betrogen und indoktriniert werden?

 

Die Gesetze und Verfassungen sollten selbstverständlich der heutigen Zeit angepasst werden.

 

- Wahlen für Frauen

- Wahlen nur für Deutsche. Nur Deutsche haben über Deutsche zu entscheiden.

- kostenlose Kinderbetreuung

- kostenlose Schulbildung

- kostenlose ärztliche Betreuung

- weniger Steuern

- keine Zahlungen mehr ins Ausland für etwas wofür wir nicht verantwortlich sind

- Polizei in jedem einzelnen Bundesstaat nur durch Biodeutsche

- Armee in jedem Bundesstaat nur durch Biodeutsche

- Vertreter der einzelnen Bundesstaaten im Bundesrath die zu jeder Zeit fristlos entlassen werden können sobald sie versuchen sich gegen die eigenen Völker zu richten

- Entmachtung und Enteignung aller Zionisten in jeder größeren Firma der BRD. Das Geld der Zionisten bekommt der jeweilige Bundesstaat

- jede Firma hat bis ins kleinste Detail offen zu legen was sie verkauft und was es für Inhaltsstoffe enthält

- keine Geheimverträge mehr, wir Menschen haben das Recht auf Information was uns betrifft

- in jeder Stadt ein Waffenlager damit wir Deutsche uns bei einem Angriff verteidigen können

- keine Waffenlieferungen mehr ins Ausland

- Abschaffung von 5G und den Haarp Anlagen

- sofortige Einstellungen von Chemtrails

- Geschichtsbücher müssen umgeschrieben und der Lehrstoff an den Schulen, Gymnasien und Universitäten verändert werden

 

Das ist nur ein kleiner Teil von dem was wir als Menschen erreichen könnten wenn wir es denn wollten. Wenn das Ego und die eigenen Befindlichkeiten zur Seite gelegt werden. Wenn wir als Menschen anfangen an einem Strang zu ziehen und in eine Richtung gehen.

 

Werden wir das schaffen?

 

So wie es jetzt im Augenblick aussieht wohl eher nicht. Die "Menschen verstecken sich in Gruppen. Gruppe x findet Gruppe y doof weil sie etwas falsch machen. Gruppe h findet Gruppe i doof weil sie den falschen Namen haben. Gruppe s findet Gruppe t doof weil sie ein falsches Bild gepostet haben. Und dann haben wir noch die Gruppen- Gurus die 2-4 Helfer haben und ihre "Schäfchen" zusammenhalten.

 

Warum das alles? Alle haben wir eines erkannt. Dieses System ist ein Unrecht System welches uns versklavt und vernichten will. Alle haben wir ein Ziel! Wir möchten freie Menschen sein.

 

Also warum kommen die Gruppen h, i, s, t, x und y nicht zusammen wenn wir doch alle das Gleiche wollen?

Habt ihr es tatsächlich noch nicht verstanden, das sie uns vernichten wollen? Habt ihr es noch immer nicht verstanden, das die Lage sehr ernst ist mit dem was sie mit uns vorhaben?

 

Ein Streichholz kann man zerbrechen. Man kann 10 Streichhözer zerbrechen. Aber niemand schafft es ein paar Millionen Streichhölzer zu zerbrechen.

 

Bleibt doch in euren Gruppen und informiert weiter eure Mitmenschen. Das will euch doch gar keiner nehmen.

Auf der Straße aber sollten wir ein Ziel haben. Seite an Seite zusammen zu stehen. Gemeinsam einen Weg zu gehen. Den Weg in die Freiheit als Mensch.

 

Also bitte warum nicht nach außen hin alle für die Deutschlandfrage? Genau diese Frage sollte sich doch jeder stellen weil es absolut jeden einzelnen Deutschen betrifft. Denkt einfach mal darüber nach.

Nur wer sich die Deutschlandfrage stellt wird erkennen, was die BRD für ein Unrecht System ist. Nur wer sich die Deutschlandfrage stellt wird erkennen, was das Deutsche Reich 1871-1918 tatsächlich für uns Deutsche bedeutet.

Und nur wer sich die Deutschlandfrage stellt wird erkennen, wer ein Deutscher ist und wo er hingehört.

 

Was sollte denn als Deutschland gelten? Wir Menschen mit unserer vererbten Staatsangehörigkeit im jeweiligen Bundesstaat sollten es ein für alle Mal definieren und festlegen. Deutschland sollte für etwas gültiges, für etwas großes, für etwas einzigartiges weltweit stehen. 

 

Wie bekommen wir es aber nun wieder? Wie können wir als Menschen die seit 1918 nur als Personen gelten unsere Heimath wieder handlungsfähig machen?

 

Die gültige Verfassung von 1871 zeigt es uns im Artikel 11.

 

 

 

Und in der gültigen preußischen Verfassung von 1850 Artikel 45-48

 

 

 

 

Ob ihr es glaubt (ich hoffe das nicht, denn recherchieren ist besser), ob ihr es wollt oder nicht, wenn wir Frieden wollen brauchen wir unsere Könige und Fürsten zurück die unsere Vorfahren gewollt vertrieben haben. Nur mit Ihnen, nur mit dem Kaiser bekommen wir Frieden.

 

Wir müssen unseren Nachfahren der Königreiche zeigen, dass wir uns als Menschen erkannt haben. In dem wir Ihnen zeigen, dass wir in unsere souveränen Bundesstaaten zurück wollen und hinter ihnen stehen. Als Unterthanen aber nicht nur hinter Ihnen vor allem aber vor ihnen um sie zu schützen.

 

Wir brauchen, nach gültigen Gesetzen, Verfassungen, Verordnungen und Bekanntmachungen unsere Könige dazu.

Nur so können wir wieder freie Menschen werden die selbst über sich bestimmen können.

 

Das Deutsche Reich 1871-1918 ist der Mittelpunkt aller Länder.

Vom Deutschen Reich kann und sollte ein Weltfrieden ausgehen.

 

Dabei geht es aber nicht nur um die Deutschen. Alle anderen Länder profitieren von uns. Warum ist das so?

Alle Länder, vollkommen egal welches ist, dürfen sich im Seerecht als "Staaten" bezeichnen. Sie sind aber keine echten Staaten nach der international anerkannten Staatslehre von Jellinek gegründet.

 

Beispiel Polen. Polen war mal ein Königreich. Durch die Tripleentente (Frankreich, England und Russland) war das Königreich Polen lange Zeit von der Karte verschwunden. Erst 1918 setzten die Alliierten Polen als Republik ein. Polen befindet sich genau wie die BRD/Germany im Seerecht (das ist die unterste Rechtsstufe von allen Rechtsstufen). Da Polen von den Alliierten eingesetzt wurde ist es kein Staat.

Erst wenn die deutschen Gebiete von Polen zurück gegeben werden, wenn die polnischen Gebiete von Russland zurück gegeben werden ist Polen frei und kann in freier Selbstbestimmung durch eine Volksabstimmung beschließen was aus dem Land werden soll. Ob ein Königreich, Republik oder souveräner Staat werden dann die Polen entscheiden.

Putin sagte mal, dass er den Deutschen dabei helfen wird ihr Land zurück zu bekommen. Er wäre bereit den Polen ihr Land zurück zu geben. Und Putin würde sich dann das Land der Russen von den Türken zurück holen sagte er mit einem Lächeln im Gesicht.

Erst dann wäre auch wieder Russland komplett und könnte zum Beispiel wieder das Zarenreich auferstehen lassen.

Genauso ist es mit Frankreich und allen anderen Ländern.

 

Deshalb lasst uns gemeinsam Seite an Seite stehen. Fragt nach wenn ihr Fragen habt. Wendet euch an mich oder an Bismarcks Erben. Geht auf deren Seite https://bismarckserben.org/wissen.php und informiert euch. Dort bekommt ihr auch alle Nachweise die ihr braucht. Zu erreichen sind sie auch auf Telegram https://t.me/BismarcksErben_Org .

 

 

Zusammenhalt, Einigkeit, gemeinsam wird groß geschrieben. Jeder für sich allein, egal in welcher Gruppe, wird nichts erreichen. Es ist unser Land was sie uns genommen haben. Sie trachten nach unser aller Leben.

Wollen wir das es aufhört können wir das nur miteinander erreichen. Und genau das sollten wir tun.

 

 

Für Frieden und Freiheit

Für die 26 deutschen Völker

Für die 25+1 souveränen Bundesstaaten

Für den ewigen Bund Deutsches Reich

 

Hoch lebe der König! Hoch lebe unser zukünftiger Kaiser Georg Friedrich!