Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Verfassung 1871

 

Die Menschen der 26 deutschen Völker, der 25+1 souveränen Bundesstaaten, des ewigen Bundes Deutsches Reich, haben in freier Selbstbestimmung ihre Volksvertreter gewählt. Diese Volksvertreter haben in freier Selbstbestimmung die Verfassung 1871 beschlossen und als Gesetz verabschiedet.

Dieses Gesetz wurde ratifiziert. Außerdem ist dieses Gesetz vom deutschen Kaiser verordnet worden damit die Verfassung 1871 in allen Bundesstaaten ihre Gültigkeit besitzt. Der Kaiser mußte verordnen, so wie er es mit allen anderen Gesetzen auch getan hat, weil er gar nicht die Legitimation dafür besaß Gesetze zu beschließen.

Jeder einzelne Bundesstaat verfügt über Staatsvolk, Staatsgebiet, Staatsmacht und als vierte Säule über jeweil eine eigene Staatsangehörigkeit wie Preußen, Sachsen, Bayern, Hessen etc.

Die Bundesstaaten sind frei vom Vatikan. Frei vom römischen Recht, frei vom kanonischen Recht, frei von den goldenen Bullen der Päpste und frei vom bürgerlichen Tod.

 

Die Verfassung 1871 ist das höchste gültige Gesetz aller Deutschen bis heute.

 

In freier Selbstbestimmung deswegen weil die Bundesstaaten nicht fremd bestimmt waren und sind. Das Deutsche Reich 1871 - 27.10.1918 war zu keiner Zeit besetzt.

 

 


Für diejenigen, die behaupten, die Verfassung 1871 wäre nicht vom Volk. Siehe dazu das Reichstagprotokoll vom 10.12.1870, 12. Sitzung!